Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors
3.5. Gefäßpflanzen-Herbarien   (W)
W (Naturhistorisches Museum, Wien)
Südafrika: 353 (Z 1960; leg.: BOJER, COOPER, DREGE, PAULAY, SIEBER, ZEYHER); Österreich: 300 (Z 1969).
Siehe auch unter: PENTHER, A., RONNINGER, K., SCHNEIDER, J., ZEYHER, C.L.P.
WAG (Laboratory for Plant Taxonomy and Plant Geography, Wageningen)
Kamerun: 1.475 (Z 1965-82); S- & W-Afrika: 1.422 (Z 1968-88); Venezuela: 889 (Z 1977); Äthiopien: 1.115 (Z 1979).
Siehe auch unter: BOS, J.J., BRETELER, F.J., DE BRUJIN, J., LEEUWENBERG, A.J.M., VOORHOEVE, WILDE, J.J.F.E. de.
WAGNER, János (Johannes) (1870-1955)
Griechenland (leg. 1934): 202 (Z 1949, im Herbar des Königs von Bulgarien, Ferdinand von SACHSEN-COBURG-KOHARY).
Plantae Hungaricae exsiccatae: 100 (Z 1960, im Herbar FREIBERG).
WAGNER, Moritz Friedrich (1813-1887)
[Geboren in Bayreuth, gestorben in München. Forschungsreisender, Zoologe, Journalist. 1838 Dr. h.c. der Univ. Erlangen. Reisen nach Algerien, Kaukasus und Iran, Nord- und Zentral- und Südamerika (1852-1853 und 1857). 1862 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Ehrenprofessor der Universität München. Beitrag zur Evolutionstheorie durch sein Migrationsgesetz der Organismen.]
Kleinasien, Armenien, Grusien und georgischer Kaukasus: 450 (Z 1851, Geschenk des Sammlers); Panama: 770 (Z 1858-68, Geschenk des Sammlers); Ecuador: 617 (Z 1860, Geschenk des Sammlers).
WAHLBERG, Pehr Frederik (1800-1877)
Skandinavien: eine unbekannte Anzahl von Belegen im Herbar J.G. ZUCCARINI (Z 1849).
WALDMANN
N-Amerika: eine unbekannte Anzahl von Belegen im Herbar J.G. ZUCCARINI (Z 1849).
WALLICH, Nathaniel (1786-1854)
[Geboren in Kopenhagen, gestorben in London. Arzt und Botaniker. Studierte in Kopenhagen bei VAHL. Dr.med. 1821, F.L.S. 1818, F.R.S. 1829. Arzt in der dänischen Niederlassung in Serampore (Bengalen) 1807. Nach Eroberung des Landes durch die Engländer 1813 trat er in die Dienste der East Indian Company. Direktor des Botanischen Gartens in Calcutta 1815-1846. Sammelte in Indien, Malaya und (1842-1843) im Kapgebiet.]
Indien: [Anzahl unbekannt] (Z 1938, Geschenk der Ostindischen Kompanie in London); Indien: eine unbekannte Anzahl von Belegen im Herbar J.G. ZUCCARINI (Z 1849).
WALTER, Erich (25.03.1936-)
Bayern: 8 (Z 1979); Centaurea aus Bayern: 20 (Z 1980).
WALTER, Erna (11.08.1893-02.01.1992)
[Geboren in Bonn am Rhein, als Tochter des Botanikers Heinrich SCHENCK. Studium von Botanik, Physik und Chemie in Darmstadt und Heidelberg. Promotion Universität Heidelberg 1918 (Schülerin von KLEBS). Wissenschaftl. Assistentin am Botanischen Institut in Heidelberg (bei JOST), Hospitantin an der Biologischen Reichsanstalt in Berlin-Dahlem, Assistentin an der Zuckerfabrik Klein-Wanzleben und anschließend an der Weinbauschule in Oppenheim a.Rh. Seit 1924 mit Heinrich WALTER (1898-) verheiratet, den sie auf Reisen in viele Erdteile begleitete, wobei sie sich insbesondere den Flechten und Moosen widmete.]
Baden-Württemberg: 59 (Z 1980-81).

WALTER, Heinrich (21.10.1898-1989) & WALTER, Erna (11.08.1893-02.01.1992)
[H. WALTER: Geboren in Odessa, gestorben in Stuttgart. Habilitation Univ. Heidelberg 1924. o.Prof. für Botanik an der Universität Hohenheim seit 1945; emeritiert 1966. Geobotaniker, Öko-Physiologe.]
Namibia: 70 (Z 1953); > 1.000 (Z vor 1955).
WALTERS, Ian Basil (1917-11.01.1983)
Südafrika: 14 (Z 1965, ex PRE).
WALTERS, Stuart Max (23.05.1920-)
Pteridophyten aus England: 13 (Z 1961).
WANNTORP, Hans-Erik (1940-)
Namibia: 99 (Z 1978, ex S).
WARD, Cecil James (1926-)
Südafrika: 150 (Z 1958-87, ex PRE).
WARD, F. Kingdon
Birma: 30 (Z 1969, ex NY).
WARMING, Johannes Eugenius Bülow (1841-1924)
Sapindaceae aus Brasilien: 31 (Z 1891, ex C, zur Bestimmung an RADLKOFER gesandt).
WARNECKE, Otto [fl. 1899]
[Um 1899 Gärtner und Pflanzensammler in Togo.]
Togo: 195 (Z 1903, ex B).
WASSERFALL, Estelle (1919-)
Südafrika: 15 (Z 1958-87, ex PRE).
WATANABE, Kanô
Pteridophyten aus Japan: [Anzahl unbekannt] (Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
WATMOUGH, [?ob:] Richard Henry (1937-)
Südafrika: 60 (Z 1961, ex PRE).
WATSOW
Kultivierte Acer-Arten aus dem Garten des Grafen von SCHWERIN in Windisch-Wilmersdorf bei Berlin: 53 (Z 1903, Geschenk von Prof. SOLEREDER, Erlangen).
WEBER, Curt
[Konsul in Apia, einstiger Leiter der deutschen Handels- und Plantagen-Gesellschaft für die Südsee; sammelte 1881-83 auf den Samoa- und Fidschi-Inseln - briefliche Mitteilung B. ZEPERNICK, Berlin.]
Australien: 149, Samoa: 35 (Z 1884); Fidschi-Inseln: 85 (Z 1884).
WEBER, Hans (????-1935)
[Postbeamter in München (1895), Schrobenhausen (1899), Bad Tölz (1901) und ab 1905 (bis ca. 1932) in Rosenheim. Gestorben in Rosenheim.]
Bayern: 773 (Z 1935, geklebt 1974).
WEBER, Hans (06.10.1911-)
Costa Rica: 72 (Z vor 1958).
WEBER, Joseph Zvonko (1930-)
Australien: 109 (Z 1968-84, ex AD).
WEBER, William Alfred (16.11.1918-)
U.S.A.: 8 (Z 1978, ex BTV Lund). Siehe auch BYE & WEBER.
WEBERLING, Focko (1926-)
Mittelamerika: 67 (Z 1963-71); El Salvador: 139 (Z 1963-75).
WEBSTER, Grady Linder (1927-)
Kashmir: 110 (Z 1959).
WEIGEL, Theodor O. (Herbar-Handel)
Belege wohl größtenteils oder gar ausschließlich von Dritten gesammelt!
U.S.A. (Cascade Mts.): 37 (Z 1918); China (Fukien): 500 (Z 1928, siehe unter METCALF); China ( Kwangtung-Expedition): 152 (Z 1937); Astragalus: 20, Vitis: 20, Pulmonaria: 30, Korsika: 160 (Z 1949).
WEIGELT, Christoph (????-1828)
Surinam: Pteridophyten [Anzahl unbekannt] im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920).
WEINLAND, Carl August Friedrich (09.10.1864-12.03.1891)
[Kolonialarzt im Dienst der Neu-Guinea-Gesellschaft in Finschhafen, Neuguinea.]
Kaiser-Wilhelm-Land: 240 (Z 1901, ex B).
WEISENBECK, Georg (18??-1933)
Bayern: [Anzahl unbekannt, doch reiches Material, z.B. Hieracium] (Z 1932, im Herbar der Bayerischen Botanischen Gesellschaft).
WEISKOPF, Almut (17.11.1960-)
Alchemilla aus Bayern: 55 (Z 1985, Geschenk gegen Bestimmung durch W. LIPPERT).
WEISS, Johann Evangelist (03.07.1850-09.12.1918)
[Geboren in Weihmichel bei Landshut; gestorben in München. Besuch des Gymnasiums zu Landshut 1862-70. Studium der Philosophie 1870/71 am Lyceum zu Regensburg und 1871-75 an der Universität München. Lehramtsprüfung für Chemie und Mineralogie 1875, jene für beschreibende Naturwissenschaften 1876. Promotion Universität München 1876: Wachstumsverhältnisse und Gefässbündelverlauf bei den Piperaceen. Privat-Assistent von Prof. C.W. v. NÄGELI 1876-77. Lehrer an der hohen Stadtschule zu Hattingen an der Ruhr 1877-81. Habilitation Universität München 1883. Funkt. Assistent am kgl. Staatsherbarium zu München 1887; Kustos am Botanischen Garten in München 1890; Hochschulprofessor am Lyceum in Freising 1896. Mitbegründer (nach M. SCHINNERL, Ber. Bayer. Bot. Ges. 27: 285: "Initiator") der Bayerischen Botanischen Gesellschaft.]
Bayern: [Anzahl unbekannt] (Z?, im Herbarium Boicum).
WELLS, Michael John (1935-)
Südafrika: 365 (Z 1958-65, ex PRE).
WELWITSCH, Friedrich Martin Joseph (1806-1872)
Angola: 420 (Z 1957, ex LISU).
WENDELBO, Per (1927-25.09.1981)
Afghanistan: 143 (Z 1974, ex E).
WENNINGER, Josef (25.12.1950-)
[Studium der Naturwissenschaften an der Universität München; Gymnasiallehrer; Doktorand von D. PODLECH.]
Bayern: 24 (Z 1978); Jugoslawien: 34 (Z 1978).
WENZEL, Chester A. (1882-1929)
Philippinen (Surigao): 300 (Z 1928, Kauf aus Mitteln der RADLKOFER-Stiftung); 281 (Z 1931, Kauf).
WERDERMANN, Erich (1892-1959)
Chile: 815 (Z 1962-29).

WERDERMANN, E. & OVERDIECK, H.D.: Südafrika 14 (Z 1962, ex PRE).
WERGER, Marinus Johannes Antonius (1944-)
Südafrika: 18 (Z 1980-88, ex PRE).
WERKMEISTER, W.
Libanon, Syrien: 140 (Z 1957).
WERNSDORFF, H. von
SWA / Namibia / Umgebung von Gobabis, leg. 1927): 57 (Z 1933, Geschenk von v. WETTSTEIN).
WEST, Oliver (1919-)
Südafrika: 13 (Z 1958, ex PRE).
WETTSTEIN, Friedrich (= Fritz), Ritter von Westerheim (1895-1945)
[Geboren in Prag, gestorben in Trins (Tirol). Sohn von Richard von WETTSTEIN. Studium der Naturwissenschaften in Wien. Assistent am Kaiser-Wilhelm-Institut für Biologie in Berlin-Dahlem (bei CORRENS). O. Professor für Botanik Universität Göttingen 1925-31; Direktor des Botanischen Gartens, der Botanischen Staatssammlung und o.Prof. für Botanik der Universität München 1931-34 (Nachfolger von K. v. GOEBEL); Direktor des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Biologie in Berlin-Dahlem ab 1934. Botaniker (Genetik, besonders bei Moosen).]
SWA / Namibia: 390, Kap-Region: 115 (Z 1931); Ostafrika (Kilimandjaro) 228; Südtirol und Tirol: 211; Kanarische Inseln: 110 (Z 1933); Italien (Judikarische Alpen, leg. 1913): 335 (Z 1933).
WHIBLEY, David John Edward (1936-)
Australien: 187 (Z 1959-84, ex AD).
WHISTLER, W. Arthur (1944-)
Samoa: 27 (Z 1985).
WIDDER, Felix Joseph (1892-1974)
Österreich : 77 (Z 1956-77, ex GZU).
WIED-NEUWIED, Maximilian Alexander Philipp zu (1782-1867)
Brasilien: einige Belege aus der "Ära v. MARTIUS" (die Mehrzahl der Aufsammlungen scheint mit dem Privatherbar v. MARTIUS' nach BR gekommen zu sein].
WIEDMANN, Walter (1926-)
[Promotion Universität München 1953: Die Trockenrasen des Moränengebiets zwischen Ammersee und Würmsee, Schüler von F. MARKGRAF; später Gymnasiallehrer (Studiendirektor) in Grafrath. Freund von H. MERXMÜLLER.]
Spanien, Frankreich [leg. WIEDMANN, W. & Udo LOTTES]: 130 (Z 1964); Spanien: 94 [1966-67]; N-Spanien: 94 (Z 1967); Formentera: 15 (Z 1977); 12 (Z 1979).
WIERSEMA, G.
Frankreich (Vanoise Nac. Parc): 9 (Z 1982).
WIGHT, Robert (1796-1872)
Indien, Loranthaceae: 27 (Z 1863, ex K); Plantae Indiae orientalis, no. 3109-3200 (Z 1869, von HOOKER erhalten).
WILD, Hans-Jörg Heribert (10.02.1920-11.10.1974)
[Geboren in Riedenburg (Altmühltal), gestorben in Passau. Studium der Naturwissenschaften in München. Seit 1951 Gymnasiallehrer in Passau; seit 1970 Direktor der Staatl. Fachoberschule.]
Deutschland, Italien, Österreich und Jugoslawien: 1.093 (Z 1978, aus dem Nachlaß).
WILD, Hiram (1917-1982)
Ostafrika, vorwiegend Zimbabwe: 700 (Z 1951-66) [vielfach vertreten in vielen weiteren Zugängen aus SRGH].
WILDE, Jan Jakobus Friedrich Egmond de (1932-)
Kamerun: 21 (Z 1968, ex WAG); Äthiopien: 1.115 (Z 1979, ex WAG).
WILFORD, Charles (????-1893)
Mandschurei (Küste bei 44-45N), Korea (Tsusima I.), Japan (Hakodadi): 22 (Z 1862, ex K).
WILL, Hermann (1852-1930)
Südgeorgien: "1 Faszikel Pteridophyten" (Z 1892, Kauf beim Sammler); Südgeorgien: 12 (Z 1892, Kauf).
WILLIAMS, Leonhard Howard John (1915-)
Nepal: 23 (Z 1971, ex BM).
WILLIAMS, Ion James Muirhead (1912-)
Südafrika: 191 (Z 1973-83, ex NBG); 6 (Z 1980, ex BOL).
WILLIAMS, S.L.
Südafrika: 73 (Z 1982-85, ex MO).
WILLIS, John Christopher (1868-1958)
Podostemonaceae aus Indien: 8 (Z 1907).
WILLKOMM, Heinz Moritz (1821-1895)
Plantae Hispanicae: 350 (Z 1851, gekauft um 43 Gulden).
WILMS, Friedrich (1848-1919)
[Geboren in Münster (Westfalen), gestorben in Berlin-Steglitz. Apotheker in Münster. 1882-1896 in Südafrika (u.a. als Apotheker in Lydenburg, Transvaal). 1904 und 1910-1913 wissenschaftlicher Hilfsarbeiter bzw. freiwilliger Mitarbeiter am Botanischen Museum Berlin-Dahlem.]
Transvaal: 211 (Z 1898, Kauf).
Flora Africae australis: Pteridophyten der Sammlung im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920).
WILSON, Paul Graham (1928-)
Australien: 285 (Z 1959-77, ex AD).
WIND (Landesherbarium Südwestafrika, Windhoek)
Namibia: 8.475 (Z 1958-85).
Siehe auch unter: BARNARD, K.H., COOPER, T.G., GIESS, B., GIESS, J.W.H., GROBBELAAR, B.J., HANEKOM, W.J., HOMANN, KOTZE, T.F., LAVRANOS, J.J., LUKASCHIK, M., MALAN, J., MEYER, U., MITTENDORF, M., MÜLLER, M.A.N., OLIVER, P.G., SCHMIDT, E., SEYDEL, R.H.W., TINLEY, K.L., TÖLKEN, H.R., VAN DER WALT, J.J.A., VAN DER WESTHUIZEN, P., VAN VUUREN, D.R.J., WISS, H.-J., WOORTMAN, G.
WINKLER, Moritz (13.02.1812-21.12.1889)
Spanien, Portugal: 1.000 (Z 1877, Kauf beim Sammler).
WINTER, John Mack (1898-1964)
Türkei: 19 (Z 1982, ex US).
WIR (Herbarium, The N.I. VAVILOV Institute of Plant Industry, Leningrad)
USSR: 74 (Z 1972); 119 (Z 1973); 103 (Z 1975).
Delectus Plantarum: ser. 6-7 [197 Bogen] (Z 1979); ser. 8 [102 Bogen] (Z 1985).
WIRTGEN, Ferdinand Paul (1848-1924)
[Geboren in Koblenz, gestorben in Bonn. Apotheker in St. Johann an der Saar, später Pharmaziestudium in in Bonn. 1873-1875 Apotheker in Ettenheim in Baden; 1878 in St. Johann; 1888 in Bad Godesberg und schließlich 1889 in Bonn. Dr. h.c. Univ. Bonn 1920. Florist.]
Pteridophyta exsiccata: fasc. 1-14 (no. 1-546 - zahlreiche Nummern fehlen!) (Z 1920 im Herbar FÜRBRINGER [viele Nummern], Z 1910 im Herbar OTHMER [einige Nummern], Z 1930 im Herbar der Bayerischen Botanischen Gesellschaft [wenige Nummern]).
Herbarium plantarum criticarum, selectarum hybridarumque Florae Rhenanae: Pteridophyten des Exsikkatenwerks im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920),
WISS, Hans-Joachim Berthold (22.10.1902-)
Namibia: 76 (Z 1955), 39 (Z 1982, ex WIND). [Sammelte ferne 67 Nummern lebende Pflanzen während der 1. und 2. Reise H. MERXMÜLLERs in Namibia.]
WITTIG, R.
Nordrhein-Westfalen: 28 (Z 1982).
WOERLEIN, Georg (29.03.1848-28.09.1900)
[Autor einer Flora der Münchener Talebene.]
Bayern: nur wenige Belege, über andere Sammlungen zugegangen. Gepflanzte Bäume im Stadtgebiet München: 80 (Z ?).
WOOD, John Medley (1827-1915)
Natal: 210 (Z 1910, Geschenk von Frau Andrée EYSN).
WOORTMAN, G.
Namibia: 38 (Z 1975-83, ex WIND).
WORONOW, Georg Jurij Nikolajevich (1874-1931) & SCHELKOWNIKOW, Alexander Bebutovitsch (1870-1933)26
Herbarium Florae Caucasicae: Pteridophyten der Sammlung im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920).
WRIGHT, Charles (1811-1885)
[Geboren und gestorben in Wethersfield (Connecticut). Zuerst als Landvermesser und Lehrer in Texas, dann Pflanzensammler und Botaniker, besonders in Texas, entlang der Grenze zu Mexiko und am Rio Grande. Als Botaniker Mitglied der United States North Pacific Surveying Expedition unter RINGGOLD. Erforschte 1856-1867 die Flora von Kuba. Spater in Cambridge (Massachusetts) am Herbarium A. GRAY tätig.]
Kuba: 157 (Z 1891, Kauf).
WRIGHT, Felix Binns (1907-)
Südafrika: 31 (Z 1969-71, ex NU).
WRIGHT, R.
Indien: eine unbekannte Anzahl von Belegen im Herbar J.G. ZUCCARINI (Z 1849).
WÜRTTEMBERG, Herzog Friedrich Paul Wilhelm von (25.06.1797-25.11.1860)
Das Herbar wurde von Präparator KREUTZPOINTNER in einem Magazin in Regensburg entdeckt (wohin es die aus Regensburg stammende Witwe des Herzogs einst gebracht hatte) und vom Stadtmagistrat dem Staatsherbar überwiesen. Es enthielt:
  1. vom Herzog auf seinen ausgedehnten naturwissenschaftlichen Studienreisen [1822-24: Flußgebiete des Mississippi und Missouri, 1829-1832: Südstaaten der Union, nördliches Mexiko, San Domingo, 1836-1837: Syrien und Libanon, 1838: Arabia petraea et Arabia felix, Yemen; 1839-1840: Nubien, obere Nil-Länder, 1849-1856: westliche U.S.A., Kanada, Oregon, Florida, Mexiko, Texas, Panama, Bahia, Rio de Janeiro, Uruguay, Chile, Boliven, Peru, Ecuador, 1857-1858: Südliche U.S.A., Australien, Ceylon, Ägypten] gesammelte Pflanzen,
  2. Pflanzen aus dem Schloßgarten in Mergentheim,
  3. LECHLER: Plantae chilenses (unvollständig),
  4. LLAVE: Plantae Mexicanae ("maxime parte a LA LLAVE collectae" 240 Nummern).
Eine andere Zugangsliste gliedert nach Herkunfstländern: Ägypten und Nubien: 712; Arabien, Yemen: 152; Chile: 209; Mexiko: 354; N-Amerika: 61; St. Domingo: 209; Syrien und Libanon: 436; Hortus Mergentheim: 536 - in summa: 2.650.
WULLSCHLÄGEL, Heinrich Rudolf (1805-1864)
[Geboren in Sarepta (Rußland), gestorben in Berthelsdorf bei Herrnhut. Theologiestudium. Lehrer, Verwalter bei der Herrenhuter Brüdergemeine. Missionar in Antigua (1844-1847), Jamaica (1847-1849) und Paramaribo, Surinam (1849-1855). Dann in Berthelsdorf bei Herrnhut, ab 1857 als Bischof der Brüdergemeine.]
Antigua, Jamaica: cent. 1-9 (Z 1850-54, Kauf).
WURDACK, John Julius (1921-)
Dilleniaceae aus Guiana: 11 (Z 1970, ex NY); "Amerika und Hawaii": 21 (Z 1970, ex TEX); Venezuela: 14 (Z 1965, ex NY).
WYATT, R.L. (23.11.1926-)
North & South Carolina: 12 (Z 1985 ex J).
Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors

Last Index Update of this File: Thursday, 1.1.2004, 19:56