Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors
3.4. Moos-Herbarien   (S)
SAKURAI, Hanzaburô
Bryophyta Japonica: 300? (Z 1912, Kauf).
SANDBERG, Carl
Schweden: [Anzahl unbekannt] (Z 1959, im Herbar HOOCK; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980, im Herbar DIHM).
SANIO, Carl Gustav (1832-1891)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Ostpreußen: [Anzahl unbekannt] im Herbar HOLLER (Z 1906).
SARTORIUS
Westfalen, Harz, Judikarische Alpen, Südtirol, Schweiz: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER).
SAUTER, Anton Eleutherius von (1800-1881)
[Geboren in Großarl (Pongau), gestorben in Salzburg. Dr. med. Wien 1826. Arzt in Salzburg (1826-1828), Kitzbühel (1828-1830), Bregenz (1830-1831), Zell am See (1831-1836), Mittersill (1836-1839), Ried in Oberösterreich (1839-1840), Steyr (1840-1848) und Salzburg (1848-1871). Florist, Bryologe und Mykologe.]
Pinzgau und Oberösterreich: [Anzahl unbekannt] in den Herbarien ZUCCARINI (Z 1849), LORENTZ (Z 1871) und F. ARNOLD (Z 1898 [p.pte. ex herb. GATTINGER]).
SAVICZ, Vsevolod Pavlovicz (1885-1972)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Kaukasus, Turkestan, Sibirien, N-Korea [leg. SAVICZ & KOMAROV]: 200 (Z 1927, Kauf bei Th.O. WEIGEL): Krim: [Anzahl unbekannt] (Z 1933-34, vom Berliner BTV); Franz-Joseph-Land, Novaja Semlja: [Anzahl unbekannt] im Herbar FREIBERG (Z 1960).
SCHADE, Friedrich Alwin (1881-1976) & RIEHMER, Ernst (1874-1966)
Hepaticae Saxonicae exsiccatae: decas 1-21 (no. 1-210) (Z 1940).
SCHÄFER, Fritz
Spitzbergen: [Anzahl unbekannt] (Z 1926, bezogen vom Berliner BTV; Z 1929, im Herbar PAUL; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980, im Herbar DIHM).
SCHALLERT, Paul Otto (1879-1970)
[Amerikanischer Arzt, Amateur-Botaniker und Pflanzensammler. Dr. med. University of Illinois 1904. Sammelte zwischen 1904-1958 "in nearly every state of the U.S.A." Zuletzt in Altamonte Spring (Florida) wohnhaft.]
Hawaii [leg. DEGENER & HUTCHINSON): 48 (Z 1953); verschiedene Herkünfte: 104 ["ex herb. SCHALLERT"] (Z 1956); U.S.A.: 30 im Herbar DIHM (Z 1980).
SCHAUER, Thomas (15.04.1938-)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Portugal, Spanien, Apulien (Mt.Gargano), Österreich (Alpen), Bayern: 200? (Z 1963-66).
SCHELLENBERG, Gustav August Ludwig David (1882-1963)
[Geboren und gestorben in Wiesbaden. Promotion Universität Zürich 1910 (Schüler von SCHINZ). Wiss. Assistent in Königsberg (1912), Dozent in Kiel (1919) und Göttingen (1925). ao.Professor in Göttingen 1926-1934. Monograph der Connaraceae. Während des 1.Weltkriegs zum "Landsturm" eingezogen, jedoch als "nicht diensttauglich" dem Kryptogamenherbar München zu "Arbeiten im Herbar" zugeteilt. Später Schriftleiter des Wiesbadener Tageblattes.]
Bayern, Österreich, Norwegen, Südtirol, Schweiz, N-Italien und Ungarn: [Anzahl unbekannt] in den Herbarien PAUL (Z 1929), KINZEL (Z 1931), HEGI (Z 1932), FREIBERG (Z 1960, ex herb. H. MÖLLER) und DIHM (Z 1980), sowie ex DUIS (Z 1987).
SCHEMMANN, Wilhelm (1845-ca.1920)
[Lehrer in Annen bei Witten. Florist, Leiter eines bryologischen Tauschvereins.]
Westfalen: [Anzahl unbekannt] (Z 1929, im Herbar PAUL; Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER).
SCHENK, Ferdinand (1867-1935)
[Oberlehrer in Olmütz.]
Sudeten: 326 (Zugang 1936, ex OLM). Weitere Moose aus den Sudeten (Gesenke, Altvatergebirge) bezogen vom Berliner BTV (Z 1936) und in den Herbarien HOOCK (Z 1959) und DIHM (Z 1980).
SCHIFFNER, Victor Felix (1862-1944)
[Geboren in Böhmisch-Leipa, gestorben in Baden bei Wien. Botaniker (besonders Bryologe). Professor für Botanik in Prag 1895-1902 und Wien (ab 1902). Reise nach Java und Sumatra (1893-1894) zum Studium der Lebermoose. Teilnehmer einer Expedition nach Brasilien 1901. Sein Herbar ging nach FH.]
Iter Indicum: Ser.1-2 (Z 1899).
Hepaticae Europaeae exsiccatae: Ser. 1-29 (no. 1-1465) (Z 1908-1944, Kauf).
Moose aus Sumatra und Java: [Anzahl unbekannt] (Z 1981, ex NY). Lebermoose aus Österreich: 52 (Z 1932, ex IB). Moose aus der CSSR, aus Südtirol, Tirol und Brasilien: [Anzahl unbekannt] in den Herbarien FÜRBRINGER (Z 1920) und DIHM (Z 1980).
SCHILBERSZKY, Károly (1863-1935)
[Geboren und gestorben in Budapest. Promotion Budapest 1893, Habilitation Budapest 1904. Professor für Botanik und Phytopathologie in Budapest.]
Ungarn: [Anzahl unbekannt] (Z 1959, im Herbar HOOCK; Z 1960, im Herbar FREIBERG).
SCHIMPER, (Georg Heinrich) Wilhelm (1804-1878)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Iter Abyssinicum, pars 1 (Z 1840); pars 2 (Z 1841); pars 3 (Z 1845). Moose aus Äthiopien auch im Moosherbar F. ARNOLD (Z 1898) und gekauft bei E.G. PARIS (Z 1907).
SCHIMPER, Wilhelm Philipp (1808-1880)
[Geboren in Dossenheim (Elsaß), gestorben in Straßburg. Botaniker, besonders Bryologe und Palaeobotaniker. Begründete mit Ph. BRUCH und Th. GÜMBEL die Bryologia Europaea. Konservator und ab 1862 Direktor des Naturhistorischen Museums Straßburg, Professor für Geologie und Mineralogie der Universität Straßburg.]
80 Moos-Dubletten, Geschenk des Sammlers (Z 1841). Deutschland, Frankreich, Österreich, Britische Inseln, Skandinavien: [Anzahl unbekannt] (Z 1849, im Herbar DÖLLINGER; Z 1849, im Herbar ZUCCARINI; Z 1871, im Herbar SENDTNER; Z 1871, im Herbar LORENTZ; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD; Z 1906, im Herbar HOLLER).
SCHINNERL, Paul (1861-1950)
[Geboren und gestorben in Altfraunhofen bei Vilsbiburg (Niederbayern). Volksschullehrer in Straubing und München; später Studienrat für Naturkunde an einem Mädchen-Gymnasium in München. Gründungsmitglied der Bayerischen Botanischen Gesellschaft, in deren Vorstand er ununterbrochen 45 Jahre lang tätig war. Lebermoos-Florist Bayerns.]
Lebermoosherbar12: [Anzahl unbekannt] (Z 1961).
SCHLECHTER, Friedrich Richard Rudolf (16.10.1872-15.11.1925)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Moose der beiden Serien:
SCHLECHTER: Herbarium Austro-Africanum (1896-1897) und
SCHLECHTER: Iter Neo-Caledonicum im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920).
SCHLEICHER, Johann Christoph (1770-1834)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Schweiz: [Anzahl unbekannt] (Z 1813, im Herbar v. SCHREBER; Z 1892, im Herbar v. NÄGELI [ex herb. SCHAERER]).
SCHLIEPHACKE, Karl (1834-1913)
[Apotheker in Halle und Bryologe (Schüler von K. MÜLLER). Später in der Braunkohlen- und Mineralölindustrie in Jeziorki (Galizien), Rehmsdorf bei Zeitz, Oberböblingen und Waldau (Kr. Merseburg) tätig.]
Sachsen, Thüringen, Galizien (ex herb. v. THÜMEN), Tatra, Südtirol, Schweiz, Baden, Harz: [Anzahl unbekannt], in den Herbarien F. ARNOLD (Z 1898), HOLLER (Z 1906), PROGEL (Z 1925), v. SCHOENAU (Z 1926, ex herb. WINTER) und CORRENS (Z 1933).
SCHMITT, Klaus (19.12.1957-)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Zentral Ruwenzori (Uganda; 1984; det. H.J. KLEMENZ): 102 (Z 1986).
SCHNIZLEIN, Adalbert Karl Friedrich Hellwig Konrad (1814-1868)
[Geboren in Feuchtwangen, gestorben in Erlangen. Botaniker und Apotheker. Apothekerlehre in Ansbach und Nördlingen; Studium der Pharmazie in München. Promotion Erlangen 1836. An Apotheken? in Genf (1837), Speyer (1838), Mainbernheim (1839-1840). Habilitation Erlangen 1845. Ab 1850 Professor für Botanik und Direktor des Botanischen Gartens in Erlangen.]
Bayern: [Anzahl unbekannt] (Z 1849, im Herbar DÖLLINGER; Z 1853, Geschenk des Sammlers; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD).
SCHOENAU, Karl von (1885-1944)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Zwischen 1913 und 1942 gingen zahlreiche kleine und größere Aufsammlungen v.SCHOENAUs, Moose und Flechten aus Bayern (insbesondere aus dem Berchtesgadener Land), Salzburg und Tirol [in geringer Zahl auch aus Südtirol und der Schweiz] betreffend [Anzahl jeweils unbekannt], zu.
SCHOFIELD, William Borden (1927-)
British Columbia, New Zealand: 100 (Z 1980).
SCHRADER, Heinrich Adolph (1767-1836)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Systematische Sammlung Cryptogamischer Gewächse: [wohl vollständig] im Herbar v. SCHREBER (Z 1813).
SCHRANK, Franz von Paula von (1747-1835)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
An Moosen finden sich in SCHRANKs 1832 zugegangenem Herbar lediglich einige wenige undatierte Belege (ohne Funddaten!).
SCHREBER, Christian Daniel von (1739-1810)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
v.SCHREBERs eigentliches Moosherbar gilt als verschollen. Sein 1813 zugegangenes Herbar enthielt nur sehr wenige Moose.
SCHULTZ, Friedrich Wilhelm (1804-1876)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Moose der folgenden Exsiccatenserien gingen im Moosherbarium F. ARNOLD (Z 1898) zu:
SCHULTZ: Flora Galliae et Germaniae exsiccata.
SCHULTZ: Herbarium normale (edit.1).
SCHULTZ, F.W. & WINTER, F.: Herbarium normale, nova series.
SCHULTZE-MOTEL, Wolfram (07.01.1934-)
[Geboren in Quedlinburg. Promotion Freie Universität Berlin 1958. Am Botanischen Museum und Botanischen Garten Berlin-Dahlem seit 1959 (ab 1973 Direktor am BGBM). Habilitation FU Berlin 1970; ao.Professor 1976.]
Samoa: 19 (Z 1975).
SCHUMACHER, Albert (1893-1976)
[Lehrer in Waldbröl 1921-58; Florist, Batologe, Bryologe.]
Rheinland: [Anzahl unbekannt] (Z 1936, im Herbar PAUL; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980, im Herbar DIHM).
SCHWAB, Alexius (15.11.1874-03.02.1947)
[Geboren in Reuth, Gemeinde Kastl, bei Kemnath (Oberpfalz). Gestorben in Wettzell bei Kötzting.
Fichtelgebirge, Oberpfalz: [Anzahl unbekannt]
(Z 1929, im Herbar PAUL; Z 1938, im Herbar BRÜCKNER; Z 1959, im Herbar HOOCK).
SCHWABE, Willmar Reinhold (1907-)
W-Patagonien, S-Chile: 123 (Z 1938-58, Geschenke von Th. HERZOG); Taiwan (1947) (Z 1958).
SCHWARZ, August Friedrich (1852-1915)
[Tierarzt, "Korpsstabsvetrenär", in Nürnberg.]
Bayern: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER; Z 1925, im Herbar PROGEL).
SCHWEINFURTH, Ulrich (1925-)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]
Neuseeland: 133 (Z 1972).
SENDTNER, Otto (1813-1859)
[Biographisches: siehe unter "Gefäßpflanzen-Herbarien"]

Moose aus Schlesien (1839) und dem Riesengebirge (1838-1839): 156 (Z 1841); 450 Kryptogamen (wohl vorwiegend Moose) (Z 1846, Kauf); Laubmoose: 100 (Z 1847, Kauf); Schlesien und Riesengebirge: 156 (Z 1841, Geschenk des Sammlers); Moose der Reise nach Bosnien: [Anzahl unbekannt] (Z 1848); Moose aus dem Allgäu: [Anzahl unbekannt] (Z 1851); Moose aus der Umgebung von Bad Steben: [Anzahl unbekannt] (Z 1858).

Moose SENDTNERs gingen ferner zu in den Herbarien ZUCCARINI (Z 1849) und F. ARNOLD (Z 1898).

Das Laubmoosherbar SENDTNERs: SENDTNER hatte es zu Lebzeiten an Dr. WESTHOFF in Düsseldorf verkauft. Durch Schenkung ging es später in den Besitz von P.G. LORENTZ über. Als Bestandteil des Herbars LORENTZ kam SENDTNERs Laubmoossammlung schließlich (Z 1871) nach München zurück. Dieses Laubmoosherbar enthielt:

(a) von ihm selbst in Schlesien, dem Riesengebirge und anderen Teilen der Sudeten, in den Julischen Alpen, in Istrien, Dalmatien, Bosnien, Tirol, Südtirol und Bayern gesammelte Moose,

(b) Moose aus den Sammlungen von

F. ARNOLD Bayern, Württemberg, Tirol
J.G. BAMBERGER Schweiz, Österreich
O.C. BLANDOW Mecklenburg
  BRAGGER Schweiz
A.C.H. BRAUN Baden, Frankreich, Schweiz
Johann Christian BREUTEL [1788-1875] Südafrika
P. BRUCH Pfalz
Francesco COMELLI [1793-1852] Italien
J.C.G. v. FLOTOW Schlesien, Sudeten
W. GARDINER Schottland
C.M. GOTTSCHE "ex herb."
G.E.L. HAMPE Harz
Ludwig Samuel Joseph v. HEUFLER [1817-1885] Tirol
C.D. KUMMER Australien
F. KUMMER Bayern, Tirol, Salzburg
  LEIBOLD Südtirol
F. L'HERMINIER Guadeloupe
F.M. LIEBMANN Mexico
Daniel Matthias Heinrich MOHR [1780-1808] N-Deutschland
J.W.K. MORITZ Venezuela, Kolumbien
F.J.H. v. MUELLER Australien
Christian Gottfried Daniel NEES v. ESENBECK [1776-1858]  
John NOWELL [1802-1867] Schottland
W. PAPPERITZ Sachsen, Thüringen, Harz, Böhmen, Österreich, N-Italien
Johannes Conrad SCHAUER [1813-1848] Bonn
W.Ph. SCHIMPER Europa
Muzio Giuseppe Spirito de TOMMASINI [1794-1879] Istrien, Dalmatien
F.X.J. UNGER Steiermark
Philipp Franz Wilhelm v. ZWACK-HOLZHAUSEN [1825-1903] Oberbayern

(c) Exsiccatenwerke, wie

G. LUDWIG: Kryptogamische Gewächse des Riesengebirges
G.L. RABENHORST: Kryptogamensammlung für Schule und Haus
  REICHENBACH: Flora Germanica exsiccata, cent. I
H. WAGNER: Cryptogamenherbarium

Das Lebermoosherbar SENDTNERs ging 1914 als Geschenk von L. RADLKOFER [bisher fand sich kein Hinweis, wie es in den Besitz RADLKOFERs kam] zu und enthielt:

(d) die von SENDTNER selbst gesammelten Belege (vgl. Laubmoosherbar),

(e) sehr zahlreiche Dubletten des Herbars C.M. GOTTSCHE, darunter viele Aufsammlungen aus den Tropen, wie von L'HERMINIER (Guadeloupe), LIEBMANN (Mexiko) oder F. v.MUELLER (Australien).
SETH, Karl Adam Theodor (1850-1909)
Schweden: [Anzahl unbekannt] (Z 1919, im Herbar WILMS; Z 1919, in einer Sammlung nordischer Lebermoose, gekauft bei Th.O. WEIGEL; Z 1960, ex?; Z 1965, ex GB).
SEYMOUR, Arthur Bliss (1859-1933)
Lebermoose aus NE-Georgia und Massachusetts: 23 (Z 1932, Z 1948, ex FH).
SICKENBERGER, Ernst (1831-1895)
[Gestorben in Kairo. Deutscher Apotheker und Botaniker. Studium der Pharmazie in Heidelberg und Stuttgart. Apotheker in Kirchgarten (1858-1865), Freiburg i.Br. (1865-1872) und Lörrach (1873-1876). Ab 1876 in Kairo mit der Führung der Deutschen Apotheke betraut. Forschungsreisen in Ägypten 1881-1885. Professor der Pharmakognosie und ab 1889 der Chemie an der Universität Kairo.]
Baden, Rügen, Bornholm: [Anzahl unbekannt] (Z 1871, im Herbar LORENTZ; Z 1898, im Moosherbar F. ARNOLD).
SKOTTSBERG, Carl Johann Frederik (1880-1963)
[Geboren in Karlshamn (Schweden), gestorben in Göteborg. Botaniker. Promotion Uppsala 1907, Dozent Uppsala 1907. Ab 1909 Kurator am Botanischen Museum Uppsala. 1915 in Göteborg mit der Errichtung des Botanischen Gartens beauftragt. 1919-1948 Professor für Systematische Botanik und Pflanzengeographie und Direktor des Botanischen Gartens in Göteborg. Mehrere große Forschungsreisen in die hohen südlichen Breiten: Teilnehmer an der Schwedischen Südpolar Expedition 1901-1903, Leiter der Schwedischen Magallan-Expedition 1907-1909 (Falkland Inseln, Südgeorgien, Patagonien, Feuerland, Juan Fernandez), Leiter der Schwedischen Pazifik-Expedition 1916-1917 (Juan Fernandez, Osterinsel). Andere Forschungsreisen nach Hawaii (1922, 1932, 1938), Tunesien, Japan, Java, Australien und Neuseeland. Schwedisch-Chilenische Pazifik-Expedition 1954-1955.]
Lebermoose der Svenska Pacific Exped., z.B. von Juan Fernandez, [leg. C. & I. SKOTTSBERG]: 11 (Z 1930, Geschenk von K. v. GOEBEL).
SMALL, John Kunkel (1869-1938)
Hepatics of Eastern North America: fasc. 1 (Z 1918, Kauf).
Mosses of the Southern United States: fasc. ? (Z 1917, Kauf bei Th.O. WEIGEL um 65 Mark ).
SOLMS-LAUBACH, Hermann Maximilian Carl Ludwig, Graf zu (1842-1915)
[Biographisches: siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Hessen (1861), Vogesen und Portugal (Algarve 1866): [Anzahl unbekannt] im Moosherbar F. ARNOLD (Z 1898).
SÖDERBERG, Ivar (1889-19??)
Schweden, Norwegen: [Anzahl unbekannt] (Z 1918; Z 1980: 13 Belege, im Herbar DIHM).
SÖRENSEN, Thorvald Julius (1902-1973)
Norwegen, Dänemark: [Anzahl unbekannt] (Z 1960, ex herb. STENHOLM; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980: 5 Belege, im Herbar DIHM13).
SPINDLER, M.
Vogtland, CSSR: [Anzahl unbekannt] (Z 1906, im Herbar HOLLER; Z 1936, bezogen beim Berliner BTV; Z 1980, im Herbar DIHM).
SPRUCE, Richard (1817-1893)
[Geboren in Ganthorpe (Yorkshire), gestorben in Coneythorpe, Castle Howard (Yorkshire), Botaniker. Ursprünglich Lehrer in Haxby und York (1839-1844), ab 1844 sich ausschließlich der Botanik widmend. Sammelte 1845-1846 in den Pyrenäen und 1849-1864 in Südamerika. Er nahm Wohnsitz in Para und begann von hier aus das Land nach allen Richtungen hin botanisch zu durchforschen. Besonders widmete er sich den Flußgebieten zwischen Britisch Guayana und Venezuela, sowie den peruanischen Anden. 1859 landete er in Ecuador, wo er einen gesundheitlichen Zusammenbruch erlitt und in der Folge nach Guayaquil übersiedelte. 1864 kehrte er nach England heim und war insbesondere als Bryologe tätig.]
Moose (vorzüglich Lebermoose) aus dem Amazonasgebiet und aus den Anden: [Anzahl unbekannt] im Herbar LORENTZ (Z 1871);
Hepaticae Amazonicae et Andinae annis 1849-1860 lectae: 491 (Z 1904, Kauf bei STEPHANI).
STANDLEY, Paul Carpenter (1884-1963)
Costa Rica: 150 (Z 1926, Z 1928, Z 1930, Geschenke Th. HERZOG); Honduras, Nicaragua: [Anzahl unbekannt] (Z 1950, ex F).
STARCS, Karl (= Karlis) (1897-1953)
[Biographisches:siehe unter "Pilz-Herbarien"]
Bayern (zumeist Oberpfalz, 1945-1950), Thüringen (wenige Proben, 1945): >300, als Geschenk des Sammlers (Z ca. 1950, 298 Kapseln) und ex DUIS: ± 65 (Z 1987).
STAUDT, Alois (????-1897)
Kamerun: [Anzahl unbekannt] (Z 1897, bezogen von STEPHANI).
STEINER, Maximilian (1904-1988)
[Biographisches:siehe unter "Flechten-Herbarien"]
Afghanistan: 22 (Z 1980).
STENHOLM, Carl (1862-1939)
Schweden: [Anzahl unbekannt] (Z 1920, im Herbar FÜRBRINGER; Z 1959, im Herbar HOOCK; Z 1960, ex UPS; Z 1960, im Herbar FREIBERG; Z 1980: 56 Belege, im Herbar DIHM).
STEPHANI, Franz (1842-1927)

[Geboren in Berlin, gestorben in Ötzell bei Leipzig. Angestellter (1859-1863, 1867-1868) und später (1868-1869) Direktor einer Wollspinnerei in Dessau. 1864-1866 zur beruflichen Weiterbildung in New York. 1869-1880 Kaufmann in Waldkirchen im Erzgebirge. 1880-1884 Direktor einer Spielzeug-Großhandlung in Leipzig. 1884-1907 Prokurist im Verlagshaus Julius KLINGHARDT in Leipzig. Ab 1907 im Ruhestand in Leipzig, ab 1910 in Ötzell. Hepaticologe.]

Dubletten aus dem Herbar Stephani: 417 (Z 1897, Kauf), mit Material von:

Giovanni ARCANGELI [1840-1921] Italien
David Dwight BALDWIN [1831-1912] Hawaii
Karl Gustav BERNOULLI [1834-1878] & CARIO, L. Guatemala
  CAMONE Madagaskar
John William COLENSO [1811-1899] Neuseeland
  COMBIENE Neukaledonien
P.J.M. DELAVEY Jünnan
F. DEPPE [1794-1861] & SCHIEDE Mexiko
P.K.H. DUSÉN Kamerun
H.F.A. v. EGGERS Kuba
W.R. ELLIOTT Dominica
A. FENDLER Venezuela
R. FRITZE Madeira
  FRUCHARDT Uruguay
Charles GAUDICHAUD-BEAUPRÉ [1789-1854] Réunion
K.I.E. v. GOEBEL Australien, Indonesien, Sri Lanka
Henry J. GORDON Ascension
E.O. GRAEFFE Samoa
William HARRIS [1860-1920] Jamaica
R. HELMS Australien, Neuseeland
Franz Xaver Rudolf Ritter v. HÖHNEL [1852-1920] Algerien
P.T. HUSNOT Frankreich
J.R. JUNGNER Kamerun
  KUNERT Rio Grande
Karl Adolf Georg LAUTERBACH [1864-1937] Neuguinea
F.R. LEPRIEUR Guiana
F. L'HERMINIER Guadeloupe
Carl Axel Magnus LINDMAN [1856-1928] Brasilien, Paraguay
William McGREGOR [1846-1919] Neuguinea
Peter MacOWAN [1830-1909] Kapgebiet
J.B. MOORE [fl. 1892] Tasmanien
J.W.K. MORITZ Venezuela, Kolumbien
Johan NIETNER Sri Lanka
August Frederik OLDFIELD [1820-1887] Tasmanien
H.F. de PITTIER Costa Rica
J.I. PUIGGARI Brasilien
J.J. QUELCH Guiana
Francisco Joaquim Diaz QUINTAS Sao Thome
Carl Friedrich REICHE [1860-1929] Chile, Mexiko
Franz REINECKE [1866-????] Samoa
  RODRIGUEZ Réunion
R. SPRUCE Amazonas-Gebiet, Peru
A. STAUDT Kamerun
Franz Ludwig STUHLMANN [1863-1928] tropisches Afrika
E.H.G. ULE Brasilien
W.W. WATTS New South Wales
Friedrich Martin Joseph WELWITSCH [1806-1872] Angola
W.A. WEYMOUTH Tasmanien

Dubletten: 902 (Z 1898, Kauf).

Die Botanische Staatssammlung erwarb auch einen kompletten Satz (von der Tochter STEPHANIs ausgeführte, sorgfältige Kopien der Originalzeichnungen) von STEPHANIs Handzeichnungen; diese sind großenteils separat, teilweise aber auch bei den einzelnen Arten im Herbar inseriert aufbewahrt.
STEYERMARK, Julian Alfred (1909-05.10.1988)
Venezuela: [Anzahl unbekannt] (Z 1948, ex F); 22 (ex VEN, Z 1979).
STOLLE, Emil (1868-1940)
[Geboren in Seifhennersdorf (Oberlausitz), gestorben in Dresden. Gärtner in Morgenröthe im Vogtland, Weggis (Schweiz), Rößgen (Sachsen), Hoym (Anhalt) 1908, Struppen 1916, Cossebaude 1916, Seußlitz a.d. Elbe 1917; ab 1919 Gemüsehändler (1921-1934 Straßenhändler in Dresden). Bryologe und Lichenologe.]
Sachsen, Vogtland: [Anzahl unbekannt] (Z 1980: 15 Belege, im Herbar DIHM; Z 1982, im Herbar KOCH).
SULLIVANT, William Starling (1803-1873)
Musci Allaghanienses: im Herbar LORENTZ (Z 1871). Ohio: [Anzahl unbekannt], im Herbar FÜRBRINGER (Z 1920, ex herb. WILMS).

SULLIVANT, W.S. & LESQUEREUX, Léo (1806-1889):
Musci Boreali-Americani: [Anzahl unbekannt] (Z ?).
SUZUKI, Hyôji (1916-)
Sphagnotheca Japonica: fasc. 1-3 (Z 1983).
SZWEYKOWSKI, Jerzy (1925-) & WOJTERSKI, Theophil (1922-)
Hepaticotheca Polonica: 75 [1954-58].
Home Summary Introduction History The Collections Search Collectors

Last Index Update of this File: Monday, 3.1.2005, 17:12